Öl-Brennwerttechnik




Öl-Brennwertkessel: Für eine optimalen Wirkungsgrad des Energieträgers Öl
Öl-Brennwertkessel: Für eine optimalen Wirkungsgrad des Energieträgers Öl

 

 

Bewährter Energieträger -
beste Energieausnutzung

Auch bei der Öl-Brennwerttechnik können Sie von einer der bedeutendsten Entwicklungen in der modernen Heiztechnik profitieren. Erzielen Sie einen Wirkungsgrad bei der Energieausnutzung, von dem ihre alte Heizungsanlage nicht einmal zu träumen vermag. Dank neuester Technologien im Bereich der Brennwerttechnik.

Das Prinzip der Öl-Brennwerttechnik gleicht dem der Gas-Brennwerttechnik: Die bei der Verbrennung entstehenden Heizgase kühlen sich ab und der enthaltene Wasserdampf kondensiert. Durch die Kondensation wird Wärmeenergie aus dem Wasserdampf gewonnen und dem Heizkreislauf zugeführt. So wird zusätzlich zur fühlbaren Abgaswärme auch die latente Wärme (Kondensationswärme) genutzt.


Ihre Vorteile bei der Nutzung eines Öl-Brennwert-Kessels:

 bis zu 103% Normnutzungsgrad
 bis zu 30% Heizkosteneinsparung gegenüber Altanlagen
 staatliche Förderung (in Verbindung mit thermischer
      Solaranlage bis zu 2.315 Euro)

 Erfahren Sie hier mehr zu der staatlichen Förderung von Öl-Brennwertkesseln.


Öl als Energieträger



Schematische Darstellung: Einbindung eines Öl-Brennwertkessels in einem Ein- oder Zweifamilienhaus
Schematische Darstellung: Einbindung eines Öl-Brennwertkessels in einem Ein- oder Zweifamilienhaus

Mit einem Anteil von 33% ist Öl für die Wärmeversorgung privater Haushalte in Deutschland der zweitwichtigste Heizstoff. Nach Angaben der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe wird Öl noch für Generationen verfügbar sein. Durch die zusätzliche Erschließung von Ölsanden und Ölschiefer sowie durch die Beimischung von Bioölen werden zudem die derzeit genutzten Ressourcen mittelfristig stark entlastet.

Dank intensiver Forschungen und der Entwicklung in der Öl-Brennwerttechnik ist Öl mittlerweile ein hocheffizienter Brennstoff, der die Umwelt heutzutage weit weniger belastet als noch vor einigen Jahren.

Eine Heizungsanlage mit einem Öl-Brennwertkessel sorgt in Ihrem gesamten Ein- oder Mehrfamilienhaus für wohlige Wärme bei effektivster Nutzung des Brennstoffs Öl. Die ideale Lösung für den schmalen Geldbeutel, wenn Sie nicht von Öl auf andere Energieträger umsteigen möchten.

 Technische Informationen zu Öl-Brennwerttechnik erhalten Sie hier.


Die Merkmale der Öl-Brennwerttechnik auf einen Blick:

        • bedarfsgerechte Kesselgrößen für Heizleistungen von 18 bis 26 kW

        • Anpassung der Wärmeleistung und optimale Brennwertnutzung durch zweistufigen Brennerbetrieb

Diagramm: Nutzungsgrad von Öl bei Brennwertgeräten
Diagramm: Nutzungsgrad von Öl bei Brennwertgeräten
        • extrem wirtschaftlich durch effiziente Energienutzung; Normnutzungsgrad bis zu 103%

        • umweltfreundlich durch niedrige Emissionen weit unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte

        • sehr leiser Betrieb durch doppelte Schalldämpfung

        • kompakte Bauweise und vielfältige Abgassysteme für flexible Aufstellung

        • raumluftunabhängige Betriebsweise möglich

        • maximale Lebensdauer durch die Materialien Grauguss und Edelstahl

        • moderne Blaubrennertechnologie

        • höchster Bedienkomfort

        • besonders wartungsfreundlich

        • für alle Heizölsorten geeignet

 Hier finden Sie ein Schaubild eines Öl-Brennwertkessels

 Hier finden Sie Anwendungsbeispiele für die Öl-Brennwerttechnik-Anlagen

 Hier finden Sie die technischen Daten zum Öl-Brennwertkessel

 Hier finden Sie ein Schaubild zu den Anschlussmöglichkeiten des Abgasleitungs-Systems



Neueste Pumpentechnologie senkt Stromkosten



Explosionszeichnung einer Pumpe zu einem Gas-Brennwertkessel

 Übrigens: Nach den Kosten für Brennstoff ist der Verbrauch von elektrischer Energie der zweitgrößte Posten bei den Heizkosten!

Die Pumpentechnologie der neuesten Generation sind elektronisch drehzahlgeregelt und verfügen über einen dauermagnetischen Pumpenrotor.

Sie sparen so bares Geld, da die Leistungsaufnahme der Pumpe durch diese richtungsweisende Technik um bis zu 50% gesenkt werden kann!




Aktuelles



13.06.13

Die Hitze in den Schatten stellen

dena gibt Tipps für angenehmes Raumklima im Sommer Sonniges Wetter kann im Laufe des Sommers die... [mehr]
13.06.13

Frühjahr ist Pelletzeit! Wer zu spät kommt, den bestraft der Preis

Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt: Besser jetzt als später! Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt allen... [mehr]
13.06.13

Energiewende braucht effizientere Biokraftstoffe

dena-Untersuchung analysiert Energieverbrauch und Energieträger im Straßenverkehr bis 2025 Im... [mehr]