Erdwärme - Mit Wärmepumpen nutzen




Mit einer Erdwärme Wärmepumpe nutzen Sie die Energie, die Ihnen die Natur kostenlos zur Verfügung stellt
Mit einer Erdwärme Wärmepumpe nutzen Sie die Energie, die Ihnen die Natur kostenlos zur Verfügung stellt

 

 

Erdwärme: Ihre unabhängige Heizlösung

Mit einer Erdwärme-Wärmepumpe entscheiden Sie sich für die Unabhängigkeit von immer teurerem Öl oder Gas. Denn während die Preise für fossile Brennstoffe in rasendem Tempo steigen, können sich die Besitzer einer Wärmepumpe entspannt zurücklehnen. Sie heizen mit Erdwärme, der Energie, die Mutter Natur zu unseren Füßen darbietet. Erdwärme ist schonend, umweltfreundlich und preiswert.

Sole/Wasser-Wärmepumpen nutzen in der Umgebung gespeicherte Sonnenenergie. Unsere Umwelt wird kontinuierlich durch die Sonne aufgeheizt. Diese Sonnenenergie wird in Boden und Wasser gespeichert. In tieferen Bodenschichten kommt zu der gespeicherten Sonnenenergie noch Erdwärme hinzu. Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³

Peak Oil - Warum Öl und Gas immer teurer werden Erfahren Sie, warum Öl und Gas zukünftig immer teurer werden müssen!

 

Die Vorteile einer Erdwärme Wärmepumpe auf einen Blick:

 eine Wärmepumpe benötigt nur geringen
      Stromeinsatz
 eine Wärmepumpe nutzt überwiegend
      Nutzung regenerative Umweltenergie
 Wärmepumpen sind besonders
      umweltfreundlich
 mit einer Wärmepumpe machen Sie sich
      unabhängig von Gas und Öl


Hier geht es zum heizen³-Heizkosten-Rechner für Erdwärme

Sie möchten wissen, wieviel Heizkosten Sie durch eine Wärmepumpe einsparen können?

Dann nutzen Sie unseren heizen³-Heizkosten-Rechner - kostenlos und völlig unverbindlich. Rechnen Sie selbst aus, wieviel Geld Sie durch Nutzung von Erdwärme einsparen können.

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen für den heizen³-Heizkosten-Rechner. Der Heizkosten-Rechner öffnet sich in einem neuen Browser-Fenster. Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³

Erdwärme - natürlich von heizen³ Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Thema Erdwärme Wärmepumpen.


Man unterscheidet folgende Arten von Erdwärme Wärmepumpen:


Schematische Darstellung: Querschnitt durch eine Erdwärme Wärmepumpe
Schematische Darstellung: Querschnitt durch eine Erdwärme Wärmepumpe

Wärmepumpen können mit Erdsonden, die mittels Tiefenbohrung in die Erde eingebracht werden, betrieben werden. Oder Sie binden die Wärmepumpe mit einem Erdkollektor ein, dessen Fläche etwa zwei- bis dreimal so groß wie die zu beheizende Fläche Ihres Wohnhauses sein sollte, betrieben werden.

Die schematische Darstellung rechts zeigt einen Querschnitt durch eine Erdwärme Wärmepumpe. Zur Vergrößerung der Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild. Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³

  

 

Es stehen folgende Wärmepumpen zur Auswahl:

    1. Wärmepumpen mit Erdsonde

    2. Wärmepumpen mit Erdkollektor

1. Erdwärme Wärmepumpen mit Erdsonde



Schematische Darstellung: Einbindung einer Erdwärme Wärmepumpe mit Erdsonde in einem Ein- oder Zweifamilienhaus
Schematische Darstellung: Einbindung einer Erdwärme Wärmepumpe mit Erdsonde in einem Ein- oder Zweifamilienhaus

Bei der Erdsonde wird die Erdwärme aus dem Boden über Sole an den Verdampfer der Wärmepumpe geleitet. Die Wärme wird dem Boden über eine bis zu 100 Meter tiefe Erdsonde entzogen. Die Wärmeleistung einer Erdwärme-Sonde liegt zwischen 30 und 70 Watt pro Meter Bohrtiefe.

Ist eine Bohrsonde zur Deckung des Wärmebedarfs nicht ausreichend, werden mehrere Erdsonden parallel betrieben. Da Erdsonden die Energie aus der Tiefe beziehen, ist im Vergleich zum Erdkollektor weniger Grundstücksfläche erforderlich.

Erdsonden sind bei der unteren Wasserbehörde anzeige- oder genehmigungspflichtig. Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³

Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³ Hier finden Sie Schaubilder zur hydraulischen Anbindung und hydraulische Schaltpläne von Sole-Wasser-Wärmepumpen

Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³ Hier finden Sie die technischen Daten zur Sole-Wasser-Wärmepumpe


2. Erdwärme Wärmepumpen mit Erdkollektor



Schematische Darstellung: Einbindung einer Erdwärme Wärmepumpe mit Erdkollektor in einem Ein- oder Zweifamilienhaus
Schematische Darstellung: Einbindung einer Erdwärme Wärmepumpe mit Erdkollektor in einem Ein- oder Zweifamilienhaus

Auf dem Grundstück wird in einer Tiefe von 1,2 bis 1,5 Metern ein Erdwärme-Kollektor verlegt. Dieser Kollektor besteht aus einem Kunststoffrohr, das in einem Abstand von 0,5 bis 1 Meter verlegt wird. Je nach Bodenbeschaffenheit entzieht der Kollektor dem Boden eine Wärmeleistung zwischen 10 und 40 Watt je Quadratmeter. Als Richtwert gilt: Die genutzte Erdreichfläche sollte zwei- bis dreimal so groß wie die zu beheizende Fläche sein.

Durch die Rohre des Kollektors fließt ein umweltfreundliches Gemisch aus Wasser und Frostschutz, die sogenannte Sole. Die Sole leitet die Wärme aus dem Grundstück zum Verdampfer der Wärmepumpe.

Erdwärme-Kollektoren sind in der Regel bei der unteren Wasserbehörde anzeigepflichtig. Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³

Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³ Hier finden Sie Schaubilder zur hydraulischen Anbindung und hydraulische Schaltpläne von Sole-Wasser-Wärmepumpen

Erdwärme - Wärmepumpen von heizen³ Hier finden Sie die technischen Daten zur Sole-Wasser-Wärmepumpe




Aktuelles



13.06.13

Die Hitze in den Schatten stellen

dena gibt Tipps für angenehmes Raumklima im Sommer Sonniges Wetter kann im Laufe des Sommers die... [mehr]
13.06.13

Frühjahr ist Pelletzeit! Wer zu spät kommt, den bestraft der Preis

Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt: Besser jetzt als später! Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt allen... [mehr]
13.06.13

Energiewende braucht effizientere Biokraftstoffe

dena-Untersuchung analysiert Energieverbrauch und Energieträger im Straßenverkehr bis 2025 Im... [mehr]